Bemusterungen

  1. "Vamos a la Playa (Rave Speed Up Mix)"
    von Loona x D. Mand

    Online gestellt am: 26.05.2023
    Label/Plattenfirma: Kontor Records

  2. Pressetext

    Vamos a la Playa – mit freshen Sped Up Mix in den Sommer


    Gute Laune, richtig knackige Dance-Beats und Loona‘s unverwechselbare und wunderschöne Latino-Stimme! Frech, charmant, sexy – so kommt die neue Version von LOONAs Weltheit „Vamos a la playa“ daher, der DJ und Producer D.MAND ein absolute freshes Sped Up Sommergewand verpasst hat. Damit ist die Beach-Saison offiziell eröffnet.

    Die Geschichte von Loona beginnt Anfang der 90er Jahre, als das junge Mädchen Marie-José van der Kolk aus der malerischen niederländischen Kleinstadt Ijmuiden auszog, um die Welt zu erobern. „Die Welt“ war damals allerdings lediglich ein Sommer-Ferienjob auf der Insel Mallorca. Damit sollte eine Weltkarriere beginnen, die ihres gleichen sucht. Zusammen mit DJ Sammy feierte sie als Duo mit Songs wie „Life Is Just A Game“, „You´re My Angel“, „Prince Of Love“, „Golden Child“ und „Magic Moment“ erste Charterfolge in Europa. Der erste wirklich große ´Magic Moment´ folgte dann 1998 mit einem musikalischen Richtungswandel, mehr in die Richtung Dance-Pop. Unter neuem Namen - LOONA - und mit dem Titel „Bailando“ gelang der große Durchbruch: Acht Wochen Nummer 1 in Deutschland, Nummer 1 in der Schweiz, Nummer 3 in Österreich bedeuteten: acht Gold-, drei Platin- und Doppelplatin-Auszeichnungen. Als Krönung wurde das Duo in Deutschland für „Bailando“ mit dem ECHO in der Kategorie „Beste Dance Single“ ausgezeichnet. Nach weiteren Nummer 1 Hits und Top 5 Platzierungen mit „Hijo de la luna“, „Donde Vas“, „Mamboleo“, „Latino Lover“, „Baila Mi Ritmo“, „Viva El Amor“ und „Rhythm Of The Night“ sind weitere unvergessene Hits von LOONA mit insgesamt über zehn Millionen verkaufter Tonträger weltweit! 2010 folgte „Vamos A La Playa“, Nummer 23 in den deutschen Charts. Ein Jahr später wurde der Titel zu einem Welt-Hit: Nummer 3 in Frankreich, 14 in der Schweiz, Platz 21 in Dänemark, die 2 in Belgien, Platz 5 in Süd-Afrika, Nummer 38 in Schweden. Sogar in Haïti, den Philippinen und Indonesien wurde die Nummer gefeiert – überall Platz 1! Mittlerweile hat „Vamos A La Playa“ fast 150.000.000 Views auf YouTube.

    Hinter dem Pseudonym D.Mand steht der in der Nähe von Koblenz geborene Daniel Körber. Seine DJ Karriere begann er in Westerwälder Discotheken, bis es ihn Mitte der 2000er durch seine ersten Remixe und Ghostproduktionen in Deutschlands große Clubs verschlug. Während die ersten musikalischen Einflüsse noch stark durch Hardtrance geprägt waren, lernte er 2006 den Koblenzer DJ und Produzenten JamX (Teil des legendären Duo „DuMonde“) kennen und produzierte mit ihm von nun an gemeinsam u.a. unter dem Pseudonym „JamX, Beam & Vace“ Bigroom & Dirty Dutch Tracks wie „Pressure“ welcher es auf Anhieb in die Sets weltweit bekannter DJs & Festivals schaffte, oder auch offizielle Remixe für Superstars wie Robbie Williams (Bodies). Hierdurch lerne er 2010 die Niederländerin Marie-José van der Kolk, besser bekannt als „Loona“ kennen und steuerte u.a. einen Remix zum Song „Vamos a la playa“ bei, welcher es ebenfalls weltweit in die Sets der DJs schaffte. Nachdem D.Mand die letzten Jahre vermehrt als Produzent für deutsche Dance Labels tätig war und ein eigenes neues Studio und Mixing Room gebaut hat, wird der Fokus für 2023 wieder auf eigenen Produktionen und Auftritten liegen. Den Anfang macht er gemeinsam mit Loona mit einer Neuauflage von „Vamos a la playa“, verpackt in ein komplett neues Soundgewand.
     

  3. Hren

    Bitte einloggen:


    Benutzername:

    Passwort: