Bemusterungen

  1. "TI AMO Remix"
    von Stereoact & Howard Carpendale

    Online gestellt am: 05.02.2021
    Label/Plattenfirma: Electrola

  2. Pressetext

    Stereoact verkĂĽrzen die Wartezeit aufs neue Album „#Schlager“ mit brandneuem Carpendale-Remix ++ Die größten Schlagerhits der letzten Jahrzehnte â€" im tanzbaren Remix-Update des DJ- und Producer-Duos! ++ Die vierte Single „Ti Amo (Stereoact #Remix)“ kommt am 29. Januar!


    Stereoact präsentieren ein weiteres Highlight vom neuen „#Schlager“-Album: Ihr elektrisierendes Remix-Update zu Howard Carpendales Hitsingle „Ti Amo“ kommt am 29. Januar!

    Auf ihr Konto gehen schon jetzt rund eine Viertelmilliarde Streams, dazu 1,9 Millionen verkaufte Tonträger, ein ganzes Dutzend Gold- und Platinauszeichnungen â€" sowie obendrein ein Diamant-Award. Jetzt läuten Stereoact das nächste Kapitel unter dem Hashtag „#Schlager“ ein: Das DJ- und Producer-Duo präsentiert erstmals nur die allergrößten Hits der Schlagerwelt und ĂĽberfĂĽhrt sie mit Dance- und Deep-House-Produktionen ins Hier und Jetzt! Als nächsten Vorgeschmack legen sie am 29. Januar ein packendes Update zu Howard Carpendales Hit-Klassiker „Ti Amo“ vor, nachdem sie zuletzt schon ausgewählte Meilensteine von Nino de Angelo, Vicky Leandros und Matthias Reim auf den Dancefloor geschickt hatten.

    Noch erfolgreicher als die italienische Originalversion von Umberto Tozzi war im Jahr 1977 die deutsche Aufnahme von „Ti Amo“, fĂĽr die der Ă–sterreicher Fred Jay den Text beigesteuert hatte: Direkt auf Platz 2 in Deutschland, war es fĂĽr den damals 31-jährigen Howard Carpendale der bislang größte Erfolg â€" und somit der Startschuss zu jenem Höhenflug, der bis heute anhält. „Worte sind billig“, singt der SĂĽdafrikaner, der wenige Tage vor dem Single-Release seinen 75. Geburtstag feiern wird, wenn er Bilanz zieht und die Scherben einer Beziehung betrachtet â€" „dein schönes Ti Amo war nur Begleitmusik“.

    „Jetzt bin ich leider gescheiter“, heißt es weiter, und es bleibt die Hoffnung auf Linderung: „Ich werde leben, auch ohne dich leben“. Während Stereoact die Grundstimmung des zeitlosen Originals mit epischen Orgel-Sounds sogar noch dramatischer und emotionaler wirken lassen, setzen sie pünktlich zum Refrain auf richtig druckvolle Beats: Die Streicher des Originals werden hier zu Synthesizern, so dass ihr #Remix-Update insgesamt zwischen epischen Flächen und überdimensionalem Dancefloor-Sound gelagert ist.

    Die perfekte Synthese von Deep House und Schlager kommt aus dem Erzgebirge: Ric (Rico Einenkel) und Rixx (Sebastian Seidel) von Stereoact haben in den letzten fĂĽnf Jahren mit ihren ultratanzbaren Remakes und Remixes alles abgeräumt â€" und sogar Rekorde aufgestellt. Mit gut 1,1 Millionen monatlichen Zuhörer*innen allein bei Spotify, gehen inzwischen ĂĽber 250 Millionen Streams auf das Konto des DJ- und Producer-Duos aus Sachsen. Flankiert vom meistgeschauten deutschsprachigen YouTube-Video ĂĽberhaupt und sogar einer Diamant-Auszeichnung („Die immer lacht“ feat. Kerstin Ott), knöpfen sie sich nach zwei Hit-Alben und dem Ballermann Award 2019 nun die größten Schlagerhits der letzten Jahrzehnte vor â€" und verwandeln sie in Dance & Deep-House-Updates fĂĽr den Neustart 2021!

    Die vierte Single „Ti Amo (Stereoact #Remix)“ erscheint am 29. Januar 2021. Das dazugehörige Album „#Schlager“ kommt am 12. März.


     

  3. Hören

    Bitte einloggen:


    Benutzername:

    Passwort: